Roastbeef      Rezept drucken

20.01.2012

roastbeef

Zutatenliste:

  • 1 Kg Rinderrücken
  • 3-4 EL Senf
  • Thymian, Rosmarin
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Senf in eine kleine Schüssel geben. Thymian, Rosmarin und Knoblauch fein hacken, dazu geben und mit Salz und Pfeffer miteinander verrühren. Mit der Marinade den Rinderrücken von allen Seiten einstreichen und in einer Pfanne goldbraun anbraten. Dann bei 120-130 Grad in den vorgeheizten Ofen geben. Idealerweise ein Temperaturfühler für Fleisch benutzen und auf 60 Grad Kerntemperatur garen. Ohne Temperaturfühler braucht das Fleisch cirka 45 Minuten und muss sich noch leicht eindrücken lassen.

Wraps mit Lachs      Rezept drucken

22.12.2011

Zutatenliste:

  • 1 Bund Dill
  • 200 g Doppelrahm Frischkäse
  • 200 g geräucherter Lachs
  • 1-2 EL Vollmilchjoghurt
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Radicchio
  • 4 Wraps
  • 1/2 Salatgurke

Zubereitung:

Dill waschen, trocknen und fein hacken. Mit Frischkäse und Joghurt verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Radicchio waschen, vierteln, Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Wraps mit der Dillcreme bestreichen, Radiccio darüber streuen. Gurke waschen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und fein raspeln. Lachsscheiben auf die Dillcreme legen und die geraspelte Gurke darüber geben. Den Wrap nach dem ersten Umrollen an den Seiten einklappen und dann aufrollen.

Marmorkuchen      Rezept drucken

22.12.2011

Zutatenliste:

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 175 g weisse Schokolade
  • 6 Volleier (Grösse M)
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 150 g Vollmilchjoghurt
  • 25 g Puderzucker

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Schokolade mit Hilfe einer Küchenreibe raspeln und über einem Wasserbad schmelzen lassen. Eier trennen und Eigelbe, Butter und Zucker schaumig schlagen. Eiweiss mit einem Handrührgerät steif schlagen und unter die Eigelbmasse heben. Den Teig halbieren. Eine Hälfte mit dunkler und die andere mit weisse Schokolade verrühren. Teige in eine gefettete Form füllen und mit einer Gabel marmorieren. Für cirka 60 Minuten backen, abkühlen und vor dem Verzehr mit Puderzucker bestäuben.

Hähnchenbrustfilet “Indische Art”      Rezept drucken

22.12.2011

Zutatenliste:

  • 650 g Hähnchenbrustfilet
  • 2-3 Zucchini
  • 100 ml Vollmilchjoghurt
  • 2-3 EL Tandoori-Paste
  • 1 Mango
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Hähnchenbrustfilet kalt abspülen, trocknen und in etwa 2 cm dicke Würfel schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zucchinis abspülen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Den Ofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen. Tandoori-Paste, Joghurt, Hähnchenbrustfilet und Zucchinischeiben miteinander vermengen und alles in eine Auflaufform geben. Für cirka 10-15 Minuten im Ofen garen. In der Zwischenzeit die Mango schälen, in feine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Chilischote längs halbieren, das Kerngehäuse entfernen und fein hacken. Mit den Mangowürfeln vermengen und als Dip zum Auflauf servieren.

Hackstrudel “Griechische Art”      Rezept drucken

22.12.2011

Zutatenliste:

  • 250 g Strudelteig
  • 50 g Mehl
  • 1 Zwiebel
  • 200 g gekochte Kartoffeln
  • 250 g Weisskohl
  • 2-3 EL Butter
  • 250 g gemischtes Hackfleisch
  • 1/2 TL Oregano
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Zwiebeln und Knoblauch von der Haut befreien und fein würfeln. Kartoffeln pellen und in grobe Würfel schneiden. Weisskohl waschen, vierteln, Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch, Weisskohl und das Hackfleisch darin anbraten. Mit Oregano, fein gehackten Rosmarin, Salz und Pfeffer würzen. Die restliche Butter zerlassen. Die Strudelteigplatten auf einem mehlierten Küchentuch oder Alufolie ausbreiten. Jede Strudelteigplatte einzeln mit Butter bepinseln und übereinanderlegen (4-5 Schichten). Die Füllung auf dem Strudel verteilen und zu einem Strudel aufrollen. Nach dem ersten Umschlag die Seiten einklappen. Für cirka 20-25 Minuten im Ofen backen.

Kotelett mit Frischkäse gefüllt      Rezept drucken

22.12.2011

Zutatenliste:

  • 4 Schweinekotletts (200 g pro Stück)
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 BIO Zitrone
  • 200 g Doppelrahm Frischkäse
  • 50 g Parmesan
  • 100 g Panierbrot

Zubereitung:

Mit einem scharfen Messer eine Tasche in die Kotletts schneiden. Petersilie waschen, trocknen, fein hacken und mit dem Frischkäse in eine Schüssel geben. Parmesan, Panierbrot und etwas Zitronenabrieb dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse vermengen und mit einem Löffen oder einem Spritzbeutel in die Tasche drücken. Die Koteletts von beiden Seiten goldbraun anbraten und für cirka 10 Minuten im Ofen bei 200 Grad (Umluft) garen.

Spätzle      Rezept drucken

12.12.2011

Zutatenliste:

  • 500 g Mehl
  • 5 Eier (Grösse M)
  • 2-3 EL Haselnussöl
  • 2-3 EL Wasser
  • Salz, Pfeffer und Muskat

Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde bilden. Die Eier in die Mulde schlagen. Wasser und Gewürze dazugeben. Mit der Hand die Flussikeit verrühren und dann das Mehl nach und nach einarbeiten bis ein dünner Teig entstanden ist. Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Teig mit Hilfe einer Spätzlepresse hineindrücken. Kochen lassen bis die Spätzle oben schwimmen und dann in kaltem Wasser abschrecken. Vor dem Servieren in etwas Butter anschwenken.

Gänsekeule      Rezept drucken

11.12.2011

Zutatenliste:

  • 4 Gänsekeulen
  • 1 EL Meersalz
  • 300 g Gänseschmalz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Thymianzweig

Zubereitung:

Gänsekeulen waschen, trocken tupfen und mit Meersalz einreiben. Gänseschmalz in einem Topf zerlassen und den fein gewürfelten Knoblauch darin andünsten. Die Gänsekeule mit den restlichen Gewürzen und Kräuter zugeben, anbraten, mit etwas Wasser ablöschen und zugedeckt im Ofen bei 100 Grad für cirka 2-3 Stunden garen lassen. Der Gänsesud kann vor dem Servieren mit etwas Speisestärke abgebunden werden und als Sauce gereicht werden.

Maronensuppe      Rezept drucken

08.12.2011

Zutatenliste:

  • 2-3 Schalotten
  • 2 EL Rapsöl
  • 400 g Maronen (geschält)
  • 500 ml Geflüfelbrühe
  • 250 ml Schlagsahne
  • 1 BIO Orange
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Schalotten von der Haut befreien, fein würfeln und in etwas Öl in einem Topf andünsten. Maronen grob zerhacken, in den Topf geben und dann mit Geflügelbrühe aufgiessen. Alles für cirka 20-25 Minuten köcheln lassen und dann die Schlagesahne unterrrühren. Die Orange auspressen und den Saft dazugeben. Mit einem Pürierstab alles pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Bohnensalat mit Kirschtomaten      Rezept drucken

07.12.2011

Zutatenliste:

  • 250 g trockene weisse Bohnenkerne
  • 2-3 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 1 kleines Bund Bohnenkraut
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 100 g grosse weisse Bohnen aus der Dose
  • 4-5 EL Weissweinessig
  • Salz, Pfeffer
  • 10 Kirschtomaten
  • Rucola

Zubereitung:

Getrocknete Bohnen über Nacht in Wasser einweichen. Schalotten und Knoblauch von der Haut befreien, fein würfeln und in etwas Olivenöl andünsten. Eingeweichte Bohnen, ein halbes Bund Bohnenkraut und cirka einen halben Liter Wasser dazugeben und für cirka 60 Minuten köcheln lassen. Getrocknete Tomaten klein schneiden. Dicke Bohnen aus der Dose auf ein Sieb giessen, abspülen und mit den gekochten Bohnen vermischen. Den Bohnenmix mit Salz, Pfeffer und Weissweinessig abschmecken. Die Kirschtomaten waschen, halbieren und unter die Bohnen heben. Den Rucola ebenfalls waschen und mit dem übrigen Bohnenkraut unterheben.

 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...20 21 22 Weiter

©2014 · Guidos Kochbuch – Rezepte & kulinarisches!