Krabbenbrot mit Spiegelei    Rezept drucken

15.04.2011

Krabbenbrot mit Spiegelei

Das Krabbenbrot mit Spiegeleis schmeckt am besten, wenn es mit frischen Krabben zubereitet wird. Frisch schmecken die Krabben intensiver und sind nicht trocken, wie man es bei tiefgekühlten Krabben erleben dürfte. Ich empfehle dir daher einen örtlichen Fischfachhändler aufzusuchen und gezielt nach frischen Krabben zu fragen, die in Deutschland verarbeitet wurden.

Zutaten: ( ~ 4 Personen )

  • 500g frische Nordseekrabben
  • 4 Scheiben Schwarzbrot
  • 4 Eier
  • Butter
  • Salz, Pfeffer
  • gemischte Salate (Lollo Rosso, Radicchio, Feldsalat)
  • Balsamicodressing (Rezept folgt…)
  • Cherrytomaten (Rezept für Ofentomaten)
  • Basilikumpesto (Rezept folgt)

Zubereitung:

Zuerst wäschst du die Salate, zupfst sie in mundgerechte Stücke und gibst sie in eine Schale. Jetzt gibst du Butter in eine Pfanne und röstest darin das Schwarzbrot an und würzt es gleich mit Salz und Pfeffer. Danach gibst du das Schwarzbrot auf ein Küchenkrepp und dann auf den Teller. Darauf kommen jetzt die frischen Krabben. Während du die Spigeleier in der Pfanne langsam braten lässt, richtest du neben dem Schwarzbrot schon einmal ein Salatgesteck an und beträufelst das gleich mit Balsamicodressing. Wenn das Spiegelei fertig gegart ist, gibst du es auf die Krabben. So werden diese von oben leicht temperiert und werden so aromatischer. Als Deko habe ich noch Ofentomaten und Basilikumpesto verwendet. Den Link zu den Rezepten findest du oben in der Zutatenliste.

Guten Appetit!

Bei Fragen kannst du mich wie immer per Mail oder per Facebook (siehe Button rechts) erreichen!



Schreibe einen Kommentar

Mit dem Klicken des Absendebuttons erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

©2017 · Guidos Kochbuch – Rezepte & kulinarisches!