Horst Lichter macht Werbung für Fertigsuppen :-(      Rezept drucken

25.09.2008

Mensch Horscht! Das hätte ich jetzt nicht von dir erwartet. Du machst Werbung für Fertigsuppen :-( Normalerweise solltest du als angesehener Fernsehkoch den Menschen in Deutschland die frische Küche näherbringen. Ich werde in den nächsten Tagen vermehrt Rezepte veröffentlichen, die genau in die Mittagszeit passen, schnell zuzubereiten sind und vorallem aus frischen Zutaten bestehen.

Vorspeise: Krustentiervariation mit Aprikosen-Lauchsalat      Rezept drucken

18.09.2008

Vor gut zwei Wochen hatte ich angekündigt, dass es zur neuen Speisekarte im Restaurant Alkoven, die passenden Bilder zu jedem Gericht geben wird. Wenn es Zeitplan erlaubt, werde ich selbstverständlich die Rezepte zu den einzelnen Komponenten nachliefern. In diesem Fall handelt es sich um die Krustentiervartiation. Diese besteht aus einem Hummer-Wan-Tan, einem gebratenen Langustinoschwanz und einem Tatar vom Flußkrebs. Dazu reichen wir Aprikosen-Lauchsalat und Ofentomaten.

Auch das Personal bekommt ordentliches Essen :-)      Rezept drucken

11.09.2008

Hoffentlich werden bei dem Anblick Nachtpotiers aus anderen Hotels nicht neidisch, denn solch leckere Sachen bekommt unser Nachtportier Wolfgang, wenn er mal wieder den ganzen Tag nichts gegessen hat :-)

Kalbsfilet mit frischen Pfifferlingen und Serviettenkloß      Rezept drucken

04.09.2008

Bevor die Pfifferlinge ab kommenden Montag saisonbedingt wieder für ein ganzes Jahr von der Speisekarte verschwinden, möchte ich euch heute nochmal mein Lieblingsgericht in der Pfifferlingszeit präsentieren.

Rosa gebratenes Kalbsfilet mit gebratenen Pfifferlingen und Serviettenkloß. *Lecker* Das Rezept zum Serviettenkloß reiche ich selbstverständlich nach.

Rotbarsch in Kräuterpanade mit Kartoffelbaumkuchen      Rezept drucken

02.09.2008

Heute Abend habe ich doch tatsächlich eines meiner Lieblingsbilder wiedergefunden. Auf diesem seht ihr einen gebratenen Rotbarsch in Kräuterpanade mit sautiertem Spinat und einem Kartoffelbaumkuchen.

Die Rezepte werden selbstverständlich sofort verlinkt, wenn sie online sind.

Christian Rach ist Spitzenkoch und Restauranttester      Rezept drucken

02.09.2008

Christian Rach ist nicht nur ein begnadeter Spitzenkoch, sondern ebenso ein knallharter Restaurantkritiker, der ab kommenden Montag um 21:15 Uhr auf RTL wieder loszieht, um in deutschen Küchen aufzuräumen.

Für mich persönlich ist Christian Rach einer der besten Köche Deutschlands und sollte sich in diesem Jahr noch die Gelegenheit ergeben, werde ich mit meiner Frau nach Hamburg fahren, um im Tafelhaus ein tolles Menü zu geniessen.

Zurück in die Vergangenheit: Lachsvariation Silvester 2005      Rezept drucken

01.09.2008

Da ich heute meine Digicam in der Küche vergessen habe, gibt es nun ein schönes Fotos aus dem Jahr 2005. Dort seht ihr eine Lachsvariation bestehend aus einem Lachs-Mille-Feuille, einem Lachs-Croustilliant, einem Lachstatar und einer geräucherten Tranche mit Rießlinggelee. Dazu ein kleines aber feines Salatgesteck und Schnittlauchcreme. Gegeben hat es diese leckere Vorpeise zum Jahreswechsel 2005/2006. Einzelne Rezepte verlinke ich natürlich, sobald sie online sind.

Tatar Steak "Classic" mit Serviettenkloßcarpaccio      Rezept drucken

31.08.2008

Exklusiv vorab dürft ihr einen Blick auf einer der drei neuen Vorspeisen auf der Septemberkarte des Restaurant Alkoven werfen. Es handelt sich dabei um ein Tatar Steak “Classic” mit Serviettenkloßcarpaccio und Dijonsenfmayonnaise. Die Rezepte zu den einzelnen Komponenten werden selbstverständlich nachgereicht.

Riesengarnele mit Peperonatasalat und gerösteter Kartoffel      Rezept drucken

30.08.2008

Gestern Abend war der Fabian mal wieder kreativ und daher gab es als “Gruß aus der Küche” eine gebratene Riesengarnele mit Peperonatasalat und gerösteter Kartoffel. Zur Riesengarnele passend eine Sauce Aioli.

Hummer: Eine Delikatesse für besondere Anlässe      Rezept drucken

29.08.2008

Für die neue Speisekarte im Restaurant Alkoven haben wir eine Variation von Krustentieren aufgeschrieben. Daher habe ich vor einigen Tagen kanadischen Hummer bestellt. Hummer wird in der Regel lebend geliefert. Man kann alternativ auch tiefgefrorenen Schwänze bestellen. Ich bevorzuge jedoch die lebende Variante, da ich mich dort direkt von der Frische überzeugen kann. Zubereitet wird der Hummer in einem kochenden Sud aus Salzwasser mit etwas Kümmel. Damit der Hummer so schnell wie möglich getötet wird, gibt man ihn zuerst mit den Kopf ins Wasser geben, so dass das Eiweiß in seinem Gehirn sofort gerinnt und er absolut keinen Schmerz mehr spürt. Danach kommt der Deckel auf den Topf und je nach Größe, lässt man ihn zwischen 5-6 Minuten kochen, so dass das Fleisch im Kern noch glasig ist. Wie man Hummer zubereiten kann, werde ich in den nächsten Tagen genauer erklären.

©2017 · Guidos Kochbuch – Rezepte & kulinarisches!