Mangoldröllchen mit Ziegenfrischkäse      Rezept drucken

07.11.2011

Zutatenliste:

  • 4 Stück Ziegenfrischkäse á 20 g
  • 4 Blätter Mangold, gross
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Scheiben Serranoschinken
  • 1 BIO Limone
  • 1 BIO Zitrone
  • 1 EL Olivenöl
  • 50 g Butter
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss

Zubereitung:

Mangold abspülen und in kochendem Salzwasser blanchieren und direkt in Eiswasser abschrecken. Schalotten und Knoblauch von der Haut befreien und fin würfeln. Die Limone heiss abspülen und etwas Schale abreiben. Oliven und 20 g Butter in einem Topf erhitzen. Schalotten, Knoblauch und die abgeriebene Schale der Limone andünsten. Den Serranoschinken ebenfalls darin anbraten. Die Mangoldblätter ausbreiten und auf jedes Blatt ein mit Serranoschinken eingewickelten Ziegenfrischkäse legen. Die angedünsteten Schalotten und Knoblauch daraufgeben, mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen und die Mangoldblätter zu einem Paket zusammenschlagen. In einer Pfanne die restliche Butter zerlassen und die Mangoldtaschen von beiden Seiten darin braten.

Mozarella-Erdbeersalat      Rezept drucken

07.11.2011

Zutatenliste:

  • 2 Kugeln Buffel-Mozarella (á 125 g)
  • 250 g Erdbeeren
  • 30 g grüner Pfeffer
  • 2 Stiele Basilikum
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 40 ml Olivenöl
  • Salz

Zubereitung:

Mozarella abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Erdbeeren abspülen, trocken und in Scheiben schneiden. Grünen Pfeffer grob hacken, den Basilikum in feine Streifen schneiden und beides mit dem Mozarella vermengen. Das Olivenöl und den Balsamicoessig dazugeben und mit etwas Salz abschmecken.

Jakobsmuschel-Tatar mit Äpfeln      Rezept drucken

07.11.2011

Zutatenliste:

  • 2 Granny Smith Äpfel
  • 400 g Jakobsmuschelfleisch
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 EL Olivenöl
  • Saft von einer BIO Limone
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Jakobsmuschelfleisch abspülen, trocknen und in feine Würfel schneiden. Die Äpfel abspülen und fein würfeln. Schnittlauch schneiden und mit den Jakobsmuscheln, Olivenöl und Limonensaft vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Focaccia Teig      Rezept drucken

07.11.2011

Zutatenliste:

  • 275 g Mehl
  • 1/2 Stück frische Hefe
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Zweige Rosmarin

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde bilden. Darin die restlichen Zutaten geben und das Mehl langsam von aussen nach innen einarbeiten. Den durchgekneteten Teig für cirka 30 Minuten an eine warme Stelle zum Abruhen legen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Mit Olivenöl bestreichen und fein geschnittenen Rosmarin darauf verteilen. Dir Focaccia im vorgeheizten Ofen bei 200°C (Umluft) für cirka 30 Minuten backen.

Petersilienwurzelsuppe      Rezept drucken

07.11.2011

Zutatenliste:

  • 150 g Zwiebeln
  • 600 g Petersilienwurzeln
  • 250 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 60 g Bauernspeck
  • 1 EL Olivenöl
  • 1,5 l Geflügelbrühe
  • 1 Zweige Thymian
  • 3 EL Honig
  • 200 ml Schlagsahne
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebeln von der Haut befreien und fein würfeln. Petersilienwurzeln und Kartoffeln waschen, schälen und in 2 cm dicke Würfel schneiden. Den Bauernspeck ebenfalls würfeln und mit den Zwiebeln in einem Topf mit heissem Olivenöl andünsten. Die Petersilienwurzeln und Kartoffeln mit dazugeben und 1-2 Minuten anschwitzen. Jetzt die Geflügelbrühe aufgiessen und für cirka 45 Minuten kochen lassen. Kurz vor Ende der Garzeit den Thymian dazugeben. Die Suppe pürieren und Sahne unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Orangen-Fenchel Butter      Rezept drucken

07.11.2011

Zutatenliste:

  • 200g Butter
  • 1 TL Fenchelsaat
  • 1-2 TL Orangenschale / BIO
  • 2 Knoblauchzehen

Zubereitung:

Petersilie abspülen, trocknen und in feine Streifen schneiden. Knoblauch von der Haut befreien und fein würfeln. Fenchelsaat in einer Pfanne ohne Fett anrösten und in einem Mörser zerstossen. Die weiche Butter mit einem Handrührgerät schaumig schlagen und die restlichen Zutaten unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Lachs-Carpaccio mit Kartoffelgeröstel      Rezept drucken

07.11.2011

Zutatenliste:

  • 2 grosse Kartoffeln
  • 200 ml Olivenöl
  • 300 g frisches Lachsfilet ohne Haut
  • 300 g Räucherlachs in Scheiben
  • 50 ml Limettensaft
  • 2 kleine rote Zwiebel
  • 60 g Honig
  • 60 g grober Senf
  • 1 kleiner Radiccho
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Kartoffeln und Zwiebeln schälen und fein würfeln. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffel- und Zwiebelwürfel darin goldbraun anschwenken. In der Zwischenzeit den frischen Lachs in dünne Scheiben schneiden und mit den Räucherlachsscheiben abwechselnd auf einen grossen Teller oder Platte legen. Limettensaft, Honig und den Senf verrühren und damit den Lachs einstreichen. Dann für cirka 4-5 Minuten im 150°C vorgeheiztem Ofen erwärmen. Radicchio abspülen und in feine Streifen schneiden. Kurz vor dem Servieren mit unter das Kartoffelgeröstel mischen. Schnittlauch in feine Ringe schneiden und über den Lachs streuen.

Gurkensalsa      Rezept drucken

07.11.2011

Zutatenliste:

  • 1 Salatgurke
  • 3-4 Frühlingszwiebeln
  • 1 grüne Paprika
  • 40g frische Meerettichwurzel
  • 4-5 EL Rapsöl
  • 60 ml Weißweinessig
  • 2 Stiele Dill
  • Salz, Pfeffer und Zucker

Zubereitung:

Saltgurke schälen, halbieren, entkernen und fein würfeln. Auf ein Sieb geben und mit einer Prise Salz mischen und für cirka 10 Minuten ziehen lassen. Frühlingszwiebeln ordentlich abspülen und in feine Ringe schneiden. Paprika abspülen, vierteln, entkernen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Die Meerettich wurzel schälen und fein reiben. Das Gemüse mit Rapsöl und Weissweinessig mischen und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Zum Schluss feingehackten Dill dazugeben.

Entenbraten      Rezept drucken

06.11.2011

Zutatenliste:

  • 3-4 Zwiebeln
  • 1 BIO Orange
  • 1 frische Ente, cirka 2 Kg
  • je 2 Zweige Thymian, Rosmarin und Salbei
  • 2 Karotten
  • 1 Knollensellerie
  • 2-3 EL Öl
  • 150 ml trockener Rotwein
  • 50 g Preiselbeergelee
  • 250 ml Geflügelfond

Zubereitung:

Die Hälfte der Zwieben pellen und in grobe Würfel schneiden. Die Orange waschen, halbieren und eine Hälfte ebenfalls in grobe Würfel schneiden. Die andere Hälfte auspressen und den Saft zur Seite stellen. Die küchenfertige Ente von innen und aussen salzen und pfeffern. Die grob gewürfelten Zwiebeln und Orangen mit den Kräuterzweigen in den Bauch geben und mit einem Bindfaden die Keulen zusammenbinden, so dass beim braten nichts herausfallen kann. Die restlichen Zwiebeln, Karotten und Sellerie würfeln und in einem großen Bräter in Ol anrösten. Mit Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Dann mit Geflügelfond auffüllen. Nun die Ente in den Bräter legen und im vorgeheiztem Backofen bei 200°C (Umluft) auf der untersten Schiene für cirka 25 Minuten braten. Die Hitze auf 160°C reduzieren und für eine weitere Stunde braten. Die Ente aus dem Bräter nehmen und auf einem Blech ruhen lassen. Eventuell mit etwas Alufolie abdecken. Den Bratenfond durch ein feines Sieb geben, das Fett entfernen und in einen Topf giessen. Den ausgepressten Orangensaft und etwas Preisebeergelee unterrühren und für für 1-2 Minuten kochen lassen. Mit etwas Speisestärke abbinden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Crêpes Suzette      Rezept drucken

06.11.2011

Zutatenliste:

  • 175 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Eier (Grösse M)
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 300 ml Milch
  • 3 Bio Orangen
  • 125 g Zucker
  • 100 ml Grand Manier

Zubereitung:

Mehl, Salz, Eier und den Vanillezucker verrühren, dabei die Milch zugeben und den Teig für 20 Minuten ruhen lassen. Eine Pfanne (Ideal wäre Teflon) auf den Herd stellen, heiss werden lassen und mit etwas Butter ausstreichen. Dann die Crêpes vorbacken und auf Küchenpapier abkühlen lassen. Die Orangen waschen und mit einem scharfen Messer von der Schale befreien, so dass nur noch das Fruchtfleisch vorhanden ist. Nun die Orangen filetieren. Die übrigen Orangen auspressen, den Saft in eine Pfanne geben, 80 g Zucker darin auflösen und einköcheln lassen. Jetzt Grand Manier zum unterrühren und erhitzen. Zum Verzehr die Crêpes durch die Pfanne mit dem Sirup ziehen, so dass sie darin getränkt werden. Die Orangenfilets mit etwas Zucker karamellisieren und den Crêpe damit ausgarnieren. Bei Bedarf kann man den Crêpe noch einmal mit etwas Grand Manier flambieren.

 Zurueck 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...20 21 22 Weiter

©2017 · Guidos Kochbuch – Rezepte & kulinarisches!