Vegetarische Pizza mit Schafskäse    Rezept drucken

03.06.2011

Eine Vegetarische Pizza mit Schafskäse ist nicht nur für Vegetarier ein leckeres Gericht.

Zutaten: ( ~ 4 Personen )

  • 1 Würfel frische Hefe
  • 250g Mehl
  • Prise Salz und Zucker
  • 50 ml lauwarmes Wasser
  • 100g Tomaten püriert (sonnengereifte Tomaten)
  • 200g Schafskäse
  • 100g rote Paprika
  • 50g rote Zwiebeln
  • 1/2 Bund frischer Basilikum
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine kleine Mulde bilden. In die Mulde lauwarme Wasser geben und darin die frische Hefe auflösen. Jetzt Salz und Zucker dazugeben und dann das Mehl nach und nach in die Flüssigkeit einarbeiten. Sollte das Mengenverhältnis einmal nicht stimmen, kannst du ruhig noch etwas Mehl bzw Wasser zugeben. Der Teig sollte nach der Verarbeitung nicht mehr an den Händen kleben. Zum Schluss reibst du den Teig etwas mit Olivenöl ein und legst ihn für ~ 1 Stunde zum gehen an einen warmen Ort

In der Zwischenzeit kannst du dich um den Belag kümmern. Dazu schneidest du die Paprika und die roten Zwiebeln in feine Würfel. Diese gibst du mit den pürierten Tomaten in eine Schüssel. Den Basilikum schneidest du in feine Streifen. Ist die Stunde vergangen, rollst du den Hefeteig auf die gewünschte Größe aus und bestreichst ihn zuerst mit den pürierten Tomaten, Paprika und Zwiebeln. Obendrauf zerreibst du den Schafskäse zwischen deinen Handflächen und würzt die Pizza mit Salz und Pfeffer.

Jetzt für ~ 30 Minuten bei 210°C in den Ofen.

Ist die Pizza fertiggebacken gibst du den feingeschnittenen Basilikum obendrauf.

Guten Appetit!

P.S. Wer mag kann sich die Pizza noch mit weiteren leckeren Zutaten wie z.B. Oliven, Peperoni, Artischocken, …. belegen :-)



2 Kommentare

  1. Boah, hört sich verdammt lecker an und das sag ich als Fleischesser ;-)

    Gibt es eigentlich eine alternative für Tomatensoße? Durch eine Allergie kann ich Tomaten leider nur in begrenzter Menge zu mir nehmen. Sauce Hollandaise ist immer gleich recht fettig – gibt es da noch was anderes, was man als “Grundierung” verwenden kann?

    • du könntest dir zum Beispiel eine Kräutersoße kochen, die zu einem Teil aus Milch und zum anderen aus Sahne besteht. Dann wäre sie nicht so fettig. Ich schreib die Tage mal ein paar Rezepte dazu. Gruß Guido

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Klicken des Absendebuttons erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

©2017 · Guidos Kochbuch – Rezepte & kulinarisches!